Skills

Unternehmen und die Menschen

Warum ist die AMW für Sie als Unternehmen interessant und welchen Wirkbereich hat die AMW?

Auch ein Unternehmen hat einen Wesenskern, der durch die das Unternehmen bildenden Menschen erzeugt wird.

Durch die Arbeit mit dem Wesenskern nehmen diese Menschen das Unternehmen mehr und mehr, ich wage zu behaupten, erstmals als solches wahr. Diese Menschen erkennen, dass letztendlich sie das Unternehmen sind. Das Unternehmen „erkennt“ unerwünschte Verhaltensmuster, Glaubenssätze, Vorstellungen, Konstrukte sowie Blockaden. Es „befreit sich“ davon und „gibt sich“ dadurch einen stabilen Stand in der globalen, derzeit stark im Umbruch befindlichen Wirtschaft.
Das führt zu einem gesunden Unternehmens-Selbstwert und stabilen Selbstvertrauen. Die Menschen im Unternehmen handeln - im Sinne des Unternehmens (!) - eigenverantwortlich und selbstständig. Das Unternehmen gewinnt an Präsenz und agiert aus seiner Wahrheit heraus - ehrlich, authentisch und liebevoll. Die schöpferischen Energien des Unternehmens wirken zielgerichteter und sorgen für Wachstum und Reichtum für alle Beteiligten.

Was passiert, wenn diese schöpferische Quelle für das Unternehmen wirksam ist?

Ein solches Unternehmen erzeugt ein einzigartiges, konkurrenzloses Produkt, welches den Bedarf des Marktes immer trifft, da das Produkt auf der Wahrheit basiert - was für eine kühne Behauptung!
Und der Bedarf ist unendlich – so groß, wie es Wünsche von Einzelpersonen gibt. Stand Mai 2020 existieren ca. 7,8 Milliarden Menschen auf dieser Erde. Manche ihrer Wünsche sind sehr individuell, manche Wünsche kollektiv groß, sodass jedem Unternehmen genügend Kunden zur Verfügung stehen.

Ein Vorbeientwickeln am Markt, geschieht nicht mehr, weil z.B. kein Produkt mehr auf Basis künstlich erzeugten Bedarfes entwickelt wird, sprich auf Basis unvollständiger, oder gar falscher Wahrheiten! Die für die Produktentstehung benötigten Ressourcen werden fokussiert und effizient eingesetzt. Verschwendung findet keinen Raum mehr. Verluste aller Art werden minimiert. Anstrengung weicht Leichtigkeit - wäre das nicht schön?

Was bedarf es dafür?

Die schöpferische Energie einer jeden Einzelperson des Unternehmens steht zur Verfügung, findet an der richtigen Stelle, zur richtigen Zeit ihre Tat und wirkt dadurch immer fördernd für das Produkt, welches erschaffen werden will.

Das Produkt, das erschaffen werden will, liegt in der Wahrheit des Wesenskerns des Unternehmens bereit.
Die Wahrheit des Unternehmens gebiert sich aus der Resonanz der Wahrheiten der Wesenskerne der beteiligten Einzelpersonen. Die Summe der Wahrheiten und Resonanzen der Einzelpersonen im Unternehmen entscheiden damit über den Erfolg des Produktes des Unternehmens.

Stimmen die Resonanzen nicht, bzw. weichen die Wahrheiten der beteiligten Einzelpersonen zu weit voneinander ab, kann der Wesenskern des Unternehmens sich nicht fokussiert entfalten. Die schöpferischen Energien agieren defokussiert, mit der Folge, dass Produkte Mängel haben, nicht fertig werden, nicht den erhofften Anklang am Markt finden, zu viele sind, oder „erfolgreiche“ Produkte zu einem zu hohen Preis geschöpft werden.

Was ist der mögliche Wirkbereich der AMW für Ihr Unternehmen?

Top-down, von der derzeitigen Unternehmensführung ausgehend, könnten folgende Fragen/Themen bearbeitet werden:

  • Was ist die Wahrheit des Unternehmens?
  • Ist das schöpferische Ziel, also der Unternehmeszweck, ausreichend klar oder überhaupt definiert?
  • Ist das Unternehmen wirklich erfolgreich?
  • Zu welchem Preis? Ginge es leichter? Verhindert etwas, die Schöpferkraft zu bündeln und wirksam werden zu lassen? Welche Blockaden und/oder Abhängigkeiten liegen vor, warum und sind diese nötig?
  • Wie wird sichergestellt, dass alle Beteiligten in Ergänzung gehen?
  • Haben alle Beteiligte ein gleichgesinntes Interesse?
  • Wer entscheidet in diesem Unternehmen und muss das so sein?

Bottom-up, von dem einzelnen Mitarbeiter*in, dem Team und der Abteilung ausgehend, könnten folgende Fragen/Themen bearbeitet werden:

  • Gebe ich wirklich mein Bestes für das Unternehmen? Bin ich zufrieden damit? Könnte ich mehr geben? Was bedarf es dafür?
  • Wie erlebe ich mich? Wie erlebe ich die Kollegen? Was belastet mich im Kontakt mit den Kollegen?
  • Wo komme ich nicht zum Zuge? Was blockiert mich?
  • Was müßte ich an mir ändern? Warum würde das etwas im Unternehmen verändern?
  • Kenne ich den Unternehmenszweck? Kann ich mich damit identifizieren und ggf. warum nicht?
  • Bin ich an der richtigen, meiner Wahrheit und nicht Vorstellung/Wunsch entsprechenden Position im Unternehmen?

Alle für das Eine.

Alle für das Eine.